Weiter geht’s 

Nachdem ich gestern meinen Geburtstag genossen habe und einen Tag lang einfach mal nichts gemacht habe, ging es heute weiter. 

Gleich morgens hatte ich einen Termin beim Tierarzt. Um meine Katzen mit nach Irland nehmen zu können, brauchen sie einen EU Reisepass. Dafür müssen sie entsprechend geimpft sein und einen Mikrochip unter die Haut bekommen. Mein Kater hatte die Prozedur schon hinter sich, heute war die Katze dran. Es dauerte eine ganze Weile, bis sie sich einfangen ließ, aber letztendlich hat alles gut geklappt. Auch die neue Tierärztin war kompetent und freundlich. Meine Madame war zwar hinterher ein wenig beleidigt mit mir, aber auch das hat sich schnell wieder gelegt. 


Kurze Zeit nach dem Tierarztbesuch kam mein Bekannter (in meinem Blogeintrag von Montag nannten wir ihn Y) um einen Stuhl und die letzte Fuhre Kartonage zum Wertstoffhof zu bringen. Es war nicht mehr viel und vorallem nichts „schlimmes“, und so konnte ich ganz entspannt beim ein- und ausladen helfen. Eine ganz andere Atmosphäre als noch am Montag! 

Dennoch war mir danach erstmal nach einem Mittagschlaf. Ich war doch erschöpft und zum Teil auch noch müde von der Feier gestern Abend. Zum Glück habe ich diese Woche noch Urlaub, und zum Glück ist der größte Zeitdruck jetzt weg, so dass ich mich wirklich auch ausruhen konnte ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. 

Am Abend traf ich mich mit meinen Eltern und bekam ein sehr interessantes Geburtstagsgeschenk: einen Strahlenprotektor. Hierbei handelt es sich um eine runde Metallscheibe ähnlich eines Eishockey Puks, die auf ein Kabel aufgeschraubt und in der Steckdose eingesteckt wird. Eingesteckt unter dem Bett soll sie Erdstrahlungen und Strahlungen durch Handy etc. ableiten und somit zu einem ruhigeren Schlaf und besserer Gesundheit helfen. Abgeschraubt vom Kabel kann der Protektor gezielt auf schmerzende Stellen gelegt werden, was eine schnelle Linderung bringen soll. Auch bei Depressionen, Panikattacken und Nervosität soll das Gerät helfen. 

Ich persönlich glaube schon, dass solche alternativen Heilmethoden funktionieren können. Gleichzeitig bin ich aber auch sehr skeptisch, da auch vieles nur Geldmacherei ist. Woher weiß man nun also, ob man da ein seriöses Produkt hat? 

In diesem Fall hat meine halbe Verwandtschaft mittlerweile solche Protektoren, auch manche, die eigentlich überhaupt nicht an sowas glauben. Und überraschenderweise erzählen alle ganz positive Dinge: von abheilendem Hautausschlag bis hin zu ruhigeren gelasseneren Persönlichkeiten. 

Ich habe meinen Protektor nun vor dem Bett auf dem Boden liegen und bin sehr gespannt, was passiert. Ich leide unter Schlafstörungen, bin nachts sehr unruhig und wache oft auf. Außerdem habe ich oft Verspannungen und Schmerzen in der rechten Schulter und chronische Schmerzen im linken Fuß. 

Mal sehen, ob dieses Ding wirklich etwas bringt! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s