Wer Freunde hat, braucht keine Feinde mehr 

Oder: Mit der kann man’s ja machen! 

Ich weiß wirklich nicht woran es liegt. Werde ich schon abgeschrieben, bald bin ich weg, dann muss man sich jetzt auch nicht mehr um mich bemühen? Ist es Neid oder Missgunst? Oder einfach nur Faulheit und Egoismus? 

Ich dachte immer, ich hätte einige wenige Freunde, auf die ich mich 100% verlassen könnte. Aber jetzt wo ich sie brauche? Die eine hat keine Zeit, um mit mir (und ihrem großen Auto) auf den Wertstoffhof zu fahren. Der andere will seit Oktober Möbel von mir haben, hat aber nie Zeit…. 

Dieses Wochenende sollte bei mir gestrichen werden, hierfür wollte eine Freundin kommen, die gelernte Malerin ist. Auf Grund einer Grippe hat sie erst auf kommende Woche verschoben, und nun ganz abgesagt, da sie immernoch krank ist und keinen Babysitter findet. Gut klar, blöd gelaufen, aber sowas kann passieren! Ich habe noch nie gestrichen, aber das werde ich schon irgendwie schaffen. 

Damit aber zum Streichen genug Platz ist, sollten so viele Möbel wie  möglich weg sein. Und als ich heute morgen vergeblich gewartet habe, um dann, eine gute Stunde nach dem vereinbarten Termin eine Info zu bekommen „habe Rückenschmerzen, melde mich später“ wurde ich doch ziemlich sauer. Kann man das nicht vorher sagen? Jetzt hab ich immernoch den ganzen Kram in der Wohnung! Wie soll ich denn so streichen? 

Warum kann ich mich momentan auf niemanden mehr verlassen, gibt es keinen mehr, der noch zu seinem Wort steht? 

Heute Mittag war ich mal wieder ganz schön verzweifelt. Es sind heute auf den Tag genau 2 Wochen bis Abflug, und es ist noch so viel zu erledigen. 

Wenigstens auf eine Freundin ist Verlass – die besorgt sich extra ein größeres Auto, damit wir mal auf den Wertstoffhof können! 

Über eBay Kleinanzeigen habe ich meinen Kleiderschrank verkauft bekommen. Das hat zwar nicht mehr viel Geld gebracht, aber wenigstens ein Möbelstück weniger. 

Es fühlt sich seltsam an, aus einem Koffer zu leben und in einer halb leeren Wohnung zu sitzen. Aber dieser eine Schrank weniger hat gereicht, dass ich mich wieder besser und ruhiger fühle. 

Irgendwie wird das schon. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s