Ernährungsberatung 

Gestern hatte ich also meinen ersten Termin zur Ernährungsberatung. 

Als aller erstes fiel mir auf, wie positiv die Beraterin war. Anstatt mir zu sagen, was ich alles falsch mache und was schlecht ist, was ich weg lassen muss, formulierte sie es positiver: füge das hin zu, mach dies anders. Keine Sekunde lang hatte ich das Gefühl, dass sie sich über mich lustig macht oder auf mich herab sieht. Außerdem fand ich es auch sehr angenehm, dass sie selbst zwar eine schlanke, aber normale Figur hatte und nicht übermäßig dünn und sportlich war. Auch das führte dazu, dass ich mich entspannter fühlte und weniger unter Druck. 

Nachdem ich im Vorfeld schon einen 12 Seiten langen Fragebogen ausgefüllt hatte, stellte sie einige ganz gezielte Fragen an mich und es war schnell klar, ich habe diverse Vitaminmängel (das hat mich nun nicht wirklich überrascht) und meine Verdauung ist nicht die beste (auch das ist mir nicht neu). 

Wir entschieden uns als erstes auf mein Mittagessen zu konzentrieren. Wir gingen diverse Lebensmittellisten durch, was mag ich, was mag ich weniger. Sie erklärte mir, wie ein wirklich gesunder Salat aufgebaut ist, suchte mit mir gemeinsam im Internet nach guten gesunden Möglichkeiten für mein Mittagessen in der Nähe des Büros. Die nächsten ca 10 Tage – 2 Wochen gibt es also mittags Salate. 

Der zweite Schritt wird mein Frühstück sein. Ich dachte ich tu was für meine Gesundheit und fing vor ein paar Wochen an, morgens einen Apfel zu essen. Tatsächlich ist es aber so, dass meine Verdauung morgens nicht richtig in Gang kommt. Wenn ich einen Apfel esse, schnellt mein Blutzucker nach oben, aber kurze Zeit später fällt er wieder ab und ich brauche weiteren Zucker um wieder hoch zu kommen. Im Endeffekt kann ich dann auch gleich wieder zu meiner Red Bull sucht zurück kehren, die hat den gleichen Effekt. Und ich rede hier nicht von gesund / ungesund sondern nur vom Blutzuckerspiegel. Um den Fruchtzucker besser / langsamer verarbeiten zu können, empfiehlt sie mir smoothies, in denen zB gesunde Fette wie Avocado und Proteine mit drin sind. Auch hier sind wir mehrere Läden durch gegangen, was ist gut, was ist nicht so optimal. 

Ziel ist es natürlich, dass ich all das irgendwann selbst zuhause mache. Aber ein Schritt nach dem anderen, und ich fand es gut, dass sie auf meine Problematik so eingegangen ist ohne auch nur ein vorwurfsvolles Wort. 

Da ich momentan massiven Vitaminmangel habe und diese schnellst möglich zu mir nehmen sollte, habe ich mich dazu bereit erklärt, erstmal ein Vitaminpräparat zu mir zu nehmen. 

Für meine Schlafstörungen hat sie mir Magnesium vor dem schlafen gehen empfohlen. Das sorgt wohl dafür, dass der Körper schneller in die Ruhephase findet und man tiefer und besser schläft und am nächsten Tag ausgeruhter ist. 

Natürlich gab es noch weitere Tips wie zB mehr Wasser trinken – ich trinke generell eher zu wenig. Aber ich möchte hier auch nicht mit jeder Kleinigkeit langweilen 😉

Ich habe mich nun für ihr Coaching Angebot entschieden. Ein mal pro Woche telefonieren wir für 20 – 40 Minuten und besprechen weiteres Vorgehen / Erfolge / Misserfolge. Ca. alle 5 Wochen treffen wir uns persönlich – je nach Bedarf. Wenn ich fragen habe, kann ich jederzeit SMS oder Emails schicken. Ich hoffe, dass mir das die nötige Motivation liefert, das auch wirklich durch zu ziehen und bin gespannt, wie es klappt.   

2 Gedanken zu “Ernährungsberatung 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s