Hamsterkäufe

Lange Zeit habe ich nichts gegessen, was schon geöffnet war. Oder eigentlich überhaupt nichts, was länger als 10min in meinem Besitz war.

Einkäufe in den Kühlschrank legen und später essen? Keine Chance.

Ich weiß nicht, wie ich es geschafft habe, aber ich habe mich langsam da ran getastet. Sicherlich werfe ich meinen Kühlschrankinhalt immernoch früher weg als manch ein anderer. Aber immerhin habe ich jetzt einen Kühlschrankinhalt!

Immer Samstags oder Sonntags gehe ich einkaufen für die ganze Woche. Das spart Geld, weil ich weniger essen bestelle, und weil ich weniger in Versuchung komme, abends nach der Arbeit hungrig alles mögliche einzukaufen.

Nach Hause zu kommen, den Kühlschrank zu öffnen und eine Auswahl an essen zu haben, mich entscheiden zu können, was ich möchte, oder kurz mal eben ein Joghurt holen, wenn ich Appetit habe – das ist für mich etwas nicht selbstverständliches und ich genieße es sehr.

Vielleicht werde ich doch langsam erwachsen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s