Nicht aufgeben!

Gestern morgen war ich wirklich kurz davor, das Fotografieren ganz an den Nagel zu hängen. Ich mach mir da einfach irgendwie zu viel Druck, eine gewisse Leistung zu bringen! Das ganze wird noch verstärkt von diversen Fotografen in meinem Freundes- / Bekanntenkreis, die mich dauernd darauf hinweisen, dass ich mich auf ein Thema spezialisieren muss, dass ich nicht Tierbilder und Landschaftsbilder in einem Account Posten kann, dass zu wenig übe, mein Stativ zu selten benutze, etc. pp.

Gestern war ich also wirklich kurz davor, alles hin zu schmeißen. Mir macht die Landschaftsfotografie ebenso viel Spaß wie die Tierfotografie, ich weiß aber, dass meine Landschaftsbilder bisher höchstens durchschnittlich sind. Daher kam dann mehrfach der Tip, mich eben auf Tiere festzulegen. Aber was mach ich dann mit den Landschaften?

Teufelskreis. Zu viel gegrüble mal wieder.

Mittags war ich dann an der Mülltonne und bemerkte, wie schön die Sonne schien und wie laut die Vögel sangen. Und guess what…genau. Ich hab sofort, ohne nachzudenken, intuitiv meine Kamera geholt!

Ich vermute mal, ich werde weiter knipsen….und weiter üben. Muss nur noch lernen, dass ich das ganze in meinem Tempo mache und nach meinen Regeln! Ich darf mich nicht so viel beeinflussen lassen. Mal wieder.

3 Gedanken zu “Nicht aufgeben!

    • Lela G schreibt:

      Danke! 🙂 das ist ein Pony – ein schlaues noch dazu. Wohnt in meinem Garten und weiß wie man Türen öffnet… spaziert also regelmäßig bei meiner Vermieterin in die Küche – und immer direkt zum Kühlschrank. 😁

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s