2:30am

In 3,5 std klingelt mein Wecker. Ich weiß, wie anstrengend mein Tag morgen (bzw. nachher) werden wird. Und ich liege hellwach im Bett und fühle mich wie der schlimmste Mensch auf Erden.

Der eine Nachbar kam vorbei, um etwas abzuholen. Irgendwie ergab es sich, dass wir anfingen uns zu unterhalten.

Dabei kam raus, dass seine ex Freundin, mit der ich eigentlich irgendwie befreundet war, mich mehrfach angelogen hat.

Außerdem hat sie mir nicht getraut, denn angeblich stehe ich auf Männer die vergeben sind. Sie dachte, es wäre nur eine Frage der Zeit, bis ich ihn abbaggern würde, und hat ihn gegen mich aufgehetzt.

Sie hat herum erzählt, ich hätte ein Verhältnis mit dem Nachbarn über mir – der genauso wenig mein Typ ist wie der Nachbar neben an und mit dessen Freundin ich wirklich gut befreundet bin.

Außerdem hat ein Kerl, mit dem ich vor einer ganzen Weile mal kurze Zeit Kontakt hatte, die ganze Zeit über eine Freundin gehabt, mit der er sogar zusammen wohnt, während er (und der Nachbar, der uns einander vorgestellt hat) mir erzählten, er sei Single. Ich habe also einem vergeben Mann dabei geholfen fremd zu gehen und die Theorie der ex-Nachbarin bestätigt (zumindest in ihren Augen).

Der Nachbar hat mir noch weitere Sachen über mich erzählt, die ich selbst noch nicht von mir wusste. Manches war komplett erfunden, anderes waren mehrere Geschichten zusammen gewürfelt und verdreht.

Ich fühl mich irgendwie schuldig und wie ein schlechter Mensch, obwohl ja eigentlich das einzige, was ich mir vorwerfen kann ist, dass ich mal wieder den falschen Menschen vertraut habe.

In 3,5 std klingelt der Wecker.

Ich freu mich schon total auf den Tag (nicht)

5 Gedanken zu “2:30am

  1. samybee schreibt:

    Das erzählte er Dir alles beibeinem Tür-und Angelgespräch? Das ist auch schräg… und irgendwie doof, dass er dir das alles so erzählt hat. Denn selbst wenn es alles wahr ist (aber du musst den Ex-Faktor dabei noch abziehen) hilft es dir doch gerade nicht und du fühlst dich mies. Er hätte dir das über seine Freundin stecken sollen, als es noch akut war, und dass mit dem verheirateten Mann genauso. Jetzt hilft es nicht. Manchmal darf man vielleichtcdochcdennBoten erschießen. Kopf hoch!

    Gefällt 1 Person

  2. suzyintheflow schreibt:

    Ich habe das jetzt 3 x gelesen und, da ich stets versuche hinter die Dinge zu schauen, möchte ich dir folgenden Denkanstoss geben: Grüble nicht nach. Es ist nicht wichtig wer was über wen sagt. Zentral ist, dass du Mitmenschen vertraust. Das ist ok und nicht DEIN Fehler. Nicht ok ist, wie sich diese Leute benehmen. Sie manipulieren, lügen und üben Macht aus. Indem du deinem Nachbar voll glaubst lässt du dich beherrschen. Lass das einfach so stehen jetzt und geh deinen Weg unbeirrt. Denn: Wir können es nicht allen recht machen, wir werden die wahre Wahrheit nie herausfinden, alle verfolgen ihre eigenen Interessen und last but not least: shit happens. Du kennst deine Version der Geschichte, lerne daraus, zieh deine Schlüsse, steh auf, richte dein Krönchen und lass dich nicht beirren. Du bist ok. xx

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s