Aussenseiter

Seit nicht ganz zwei Wochen wohnen die Nachbarn von ueber mir auf der anderen Seite des Hauses, und ueber mir wohnt „die Neue“. Die Neue ist ebenfalls Kroatin, so wie die Nachbarn von ueber mir die jetzt auf der anderen..na ihr wisst schon. Die Nachbarn halt.
Die Nachbarn gingen mir manchmal auf den Keks, weil sie sich in meinem Garten breit gemacht haben, und weil sie bei zwei gemeinsamen Ausfluegen permanent kroatisch sprachen, was ich recht unhoeflich fand. Ansonsten kamen wir immer gut klar und trafen uns regelmaessig in der ein oder anderen Bude auf eine Tasse Tee.

Die Tage sass ich also bei den Nachbarn, liess mir von Nachbarin die Haare faerben und plauschte gemuetlich, als die Neue dazu kam – offenbar hat die Nachbarin sie draussen getroffen und dazu eingeladen. Soweit so gut, nur dass innerhalb kuerzester Zeit die Nachbarn und die Neue kroatisch sprachen und ich … mal wieder nichts verstanden habe. Aber wir waren ja mitten am Haare faerben, da konnte ich auch nicht einfach auf und davon.
Die Neue hatte Jack Daniels mitgebracht, die Nachbarn stellten die Cola bereit. Na gut, zu Jack&Coke kann ich nicht nein sagen…ein Glas wird schon gehen. Waehrend ich an dem einen Glas nuckelte, hatten die anderen schon zwei, drei deutlich staerkere Mischungen getrunken.

Ich erfuhr, dass ich „abnormal“ und „komisch“ bin, weil ich nicht alleine in meiner Wohnung nach der Arbeit Alkohol trinke, und weil ich gerne auch mal alleine zuhause bin und entspanne. Und weil ich nicht jedes Wochenende feiern / saufen gehe. Ich bin ausserdem stinkfaul, weil ich nur einen Buerojob habe, und keinen koerperlich anstrengend Beruf, und weil ich nach der Arbeit dann gerne einfach entspanne, anstatt noch mit Freunden weg zu gehen.

Man kann sich denken, ich war froh, als meine Haare endlich fertig waren und ich gehen konnte. Das jedoch fand besonders die neue gar nicht gut. Mit aller Gewalt versuchte sie, mir noch einen Drink einzuschenken. Als ich meine Hand ueber das Glas hielt, leerte sie den Whiskey einfach ueber meine Finger, in der Hoffnung mich dadurch zum bleiben zu ueberreden. Mit viel gemaule bezueglich meiner langweiligen Art trank sie mein Glas letztenendes selbst und ich ging nach hause.

Obwohl ich die Nacht davor schon kaum geschlafen hatte (die Neue meinte, sie muesste nachts Waesche waschen. Ihre Waschmaschine steht direkt ueber meinem Bett. Sie waescht aber immer nachts und findet es eher lustig, dass mich das stoert), war an Schlaf nicht zu denken. Zu sehr aergerte mich das Verhalten der Neuen – und auch das der Nachbarin. Ploetzlich bin ich wieder der Aussenseiter und muss mich fragen, wer denn jetzt komisch ist. Die, oder ich?

2 Gedanken zu “Aussenseiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s