Guter Rat ist teuer

Und unerwünschten Rat gibt es in der Regel gratis und immer dann, wenn man ihn am wenigsten gebrauchen kann.

Man stelle sich vor, ich habe jemanden kennen gelernt. Einen Mann. Er hat tatsächlich auch nur zwei Beine und sagt weder Miau noch Wuff. Ich weiß, ich weiß – das ist mal was ganz neues. Aber ihr wisst schon, blindes Huhn, Korn…und wenn man nicht sucht dann kommt’s meist ganz unerwartet.

Jedenfalls bin ich, vermutlich zum ersten Mal in meinem Leben, in einer so guten psychischen Verfassung, dass ich tatsächlich auch fähig bin, diese … Beziehung würde ich es noch nicht ganz nennen, diese Verbindung in Ruhe reifen zu lassen.

Da meine Vermieterin mit bei mir im Haus wohnt, und wir wie eine kleine Community leben, mit stets geschlossenen Toren und irgendwie in unserer eigenen Welt, kündige ich längeren oder öfteren Besuch in der Regel an. Ich habe ihr also somit mitgeteilt, dass es da nun jemand gibt, der eventuell hoffentlich zukünftig öfter mal zu Besuch kommen wird. Nur damit sie keine Panik bekommt wenn ein fremder Mann in unserem Hof herum läuft. Hätte ich nicht tun müssen, habe ich aber getan, weil ich nämlich nett bin. Oder rücksichtsvoll oder so.

Ihre Reaktion, ohne zu wissen wie oder wann oder wo wir uns kennen gelernt zu haben, ohne zu wissen wer er ist und wie er ist und was der Stand der Dinge ist…. ihre aller erste Reaktion war, mir unerbetene Beziehungsratschläge zu geben.

Demnach soll ich niemals Gefühle zeigen, denn Männer lieben die Jagd. Ich soll mich auf keinen Fall als erste bei ihm melden, sondern immer warten bis er sich meldet. Ich soll mein Herz unter Verschluss halten und ihn betteln lassen. Und ich soll um Himmels Willen bloß niemals das L Wort benutzt sonst wäre er sofort weg. Ich soll mich rar machen und es ihm schwer machen mich zu kriegen. Und natürlich soll ich ihm regelmäßig die kalte Schulter zeigen und ihn immer alles zahlen lassen, wenn wir ausgehen.

….und ich dachte immer, ich sei Beziehungsgestört….

9 Gedanken zu “Guter Rat ist teuer

    • Lea schreibt:

      Ihr Freund, den sie seit 4 Jahren oder so hat, lebt auch mit im Haus. Er muss aber regelmäßig die Koffer packen wenn er mal wieder zu viel getrunken hat … und 2 std später steht er dann wieder vor der Tür. Die Tochter der Vermieterin geht aus dem Raum wenn er rein kommt, und ansonsten haben wir alle viel Spaß daran wenn die Vermieterin wieder detailliert schildert, was der böse Kerl wieder getan hat. 😅

      Gefällt 1 Person

      • samybee schreibt:

        😂 Okay, irgendeine Art von Beziehung ist das schon… aber wenn das nicht die Art von Beziehung ist, die Du anstrebst, würde ich ihre Ratschläge ignorieren. 😉

        Gefällt 1 Person

      • Lea schreibt:

        Hab ich definitiv vor 🙄 also die Ratschläge zu ignorieren meinte ich 😅 nicht so eine Beziehung zu führen. Wusste echt nicht genau ob ich jetzt lachen oder mich ärgern soll als sie damit ankam 🙄

        Gefällt 1 Person

  1. suzyintheflow schreibt:

    Ach herrje! Es gibt KEIN Manual für eine Beziehung und diese Ratschläge sind eh nicht mal ein halbes Ohr wert! Hast Recht, ab in den Müll damit. Am schönsten ist es doch, wenn man sich selber bleibt und sich nicht verstellt. Niemand will in einer Beziehung ständig taktieren, ist doch kein Krieg! Alles Gute, freue mich sehr für dich, xx

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Lea Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s