Mörder im Haus

Meine Katze ist ein Mörder. Serienmörder sogar.

Ihr Beuteschema?

Fedrig. Notfalls auch mal vierbeinig mit langem dünnen Schwanz.

Gestern hat sie mir das erste mal eins ihrer Opfer in die Wohnung gebracht. Allerdings nicht als Geschenk, so weit geht die Liebe dann doch nicht. Nur zum zeigen, wie toll sie ist. Da sie den armen Vogel nicht los gelassen hat konnte ich sie mit samt Beute wieder aus der Tür jagen.

Heute erklärte mir dann eine Kollegin, ich müsste meinen Katzen einfach mehr zu fressen geben und es häufiger über den Tag verteilen, dann würden sie auch nicht mehr jagen.

Manchmal wär ich echt gern auch so doof….ich glaube, da lebt es sich leichter.

14 Gedanken zu “Mörder im Haus

  1. samybee schreibt:

    Oh, ich habe auch schon mal einen Beitrag geschrieben über einen „Mord“ durch die Katze. Bekam gleich einen Kommentar von jemanden, dass Katzen keine Mörder sind 🙄.
    Seltsamerweise kann ich über meine Kinder schreiben, was ich möchte, aber wehe bei der Katze! 🤣.
    Klar, Katzen jagen aus Hunger 🤦‍♀️! Deshalb rennen die auch jedem Gummiball hinterher. Oder dem Laserpointer. Unglaublich sättigend so ein roter Punkt…

    Gefällt 1 Person

  2. autistanbord schreibt:

    Ich hätte nen Papagei im Angebot der, mit Katzen aufgewachsen… ja genau. Vorzugsweise das mit dem langen Schwanz. Wir leben in einem Gemäuer aus dem 13. Jahrhundert mit nix als Wiesen und Fluss hinter uns… Fragen? 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s