Karriere change

Vielleicht sollte ich über eine neue Karriere als Schauspielerin nachdenken.

Wieder wurde ich darauf angesprochen, dass ich „a lot better“ zu sein scheine, da wäre „a spark“ sichtbar der vorher nicht da war.

Ich verstehe irgendwie gar nicht, wieso mir das so oft gesagt wird?!

Ich fühle mich innerlich überhaupt nicht besser. Ich sitze oft Zuhause und weine. Ich habe oft Panik Attacken oder fühle mich einfach schlecht.

Wenn ich an den werten Herrn denke, muss ich sofort heulen und kann die Emotionen kaum aushalten.

Schlafen ist momentan auch nicht mein Freund, ich bin zwar dauernd sehr müde, habe aber jede Nacht wirre Träume, oft mit Familie, dem Herrn und meinen Kollegen in seltsamen Kombinationen. Ich wache gefühlt eine Million mal auf jede Nacht und bin morgens immer gerädert und unausgeschlafen, selbst wenn ich früh im Bett war.

Ich funktioniere, hauptsächlich wenn ich das Haus verlasse.

Aber scheinbar bin ich doch eine bessere Schauspielerin als ich dachte…

9 Gedanken zu “Karriere change

  1. suzyintheflow schreibt:

    Liebe Lea, du schauspielerst möglicherweise gar nicht! Aber wenn du allein Zuhause bist kreisen deine Gedanken dauernd um dich selber. Kann es sein, dass dein einziger Fokus auf deinem Wohl-oder besser Unwohlbefinden liegt, pausenlos? Geh raus, joggen, geh mit Tierheimhunden spazieren, geh auf Fotopirsch, gehe als Freiwillige Suppe schöpfen, irgendwas! Der erste Schritt ist schwer, aber dann geht’s jeden Tag leichter. Nimm den Druck von dir weg! Und schmeiß deinen Lebensplan (bis 30 glücklich mit Mann und Kindern!!!) dahin, wo er hingehört: in den Müll! Guten Mut 💟

    Gefällt 1 Person

    • Lea schreibt:

      Hmm….interessanter gedankenansatz… da muss ich mal drüber nachdenken. Ins fitnessstudio gehe ich seit kurzem, der Sport Powert mich tatsächlich ein bisschen aus und lässt mich weniger denken.

      Gefällt 1 Person

  2. suzyintheflow schreibt:

    Ein guter Ansatz. Bloss, der Fokus dabei ist noch auf dir selbst: deine Fitness, dein Body etc. Ich würde mir etwas – zusätzlich – suchen, das anderen zugute kommt. Das gibt ein ganz anderes Selbstwertgefühl. So wie du zu deinen Katzen schaust, etwa. Engagiere dich irgendwo ausser Haus, mit Menschen oder Tieren, schaff dir irgend etwas an, wo man auf dich zählt und auf dich wartet! Das macht glücklich!

    Gefällt 1 Person

  3. rosabluete schreibt:

    Also ich mache Yoga in einer Gruppe, das hilft mir sehr. Gegen Gedankenkreisen und Panikattacken. Ich bin gestern wieder zum Herbstkurs eingestiegen. Im SOmmer mache ich immer aufgrund der Hitze Pause und merke direkt dass in mir viel mehr Chaos herrscht ..

    Gefällt 2 Personen

    • Lea schreibt:

      Ich hab mich neulich im Fitness Studio angemeldet. Ich war schon beim step, das hat spass gemacht, und am Freitag möchte ich yoga ausprobieren. Ich geh mit meiner Nachbarin zusammen. Ein bisschen scheint es zu helfen… Ablenkung ist auf jedenfall gut. Ich hab nur auch irgendwie das gefühl, dass ich meine Gedanken nicht zu sehr verdrängen darf, sonst kann ich sie nicht bearbeiten und dann kommen sie immer wieder…

      Gefällt 1 Person

      • rosabluete schreibt:

        Aber ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung dass du mit deiner Nachbarin überhuapt was unternimmst.
        Ich bin ja freigestellt und erwische mich auch gerade dabei immernoch im Schlafanzug hier zu sitzen. Aber immerhin bin ich dabei Bewerbungen zu schreiben 😉 auch wenn ich selbst nicht weiß wo die Reise hingehen soll.
        Vielleicht sehen andere den Spark, den du einfach noch nicht sehen kannst, aber er ist da 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Lea schreibt:

        Also das mit den Aktivitäten klappt tatsächlich überraschend gut, auch als ich die 4 Wochen Zuhause war, ich bin jeden Tag raus gegangen, hab micj jeden Tag angezogen, und nach wie vor zwinge ich mich immer wieder dazu, Dinge zu unternehmen, die mir vielleicht auch grad nicht so angenehm sind… einfach um mich zu pushen.
        Ich drück dir die daumen, dass du deinen Weg findest!

        Gefällt 3 Personen

Schreibe eine Antwort zu suzyintheflow Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s