Ach….das wird doch eh nix! 

Ich liebe es zu fotografieren. Besonders Landschaftsfotografie macht mir Spaß – die Natur, die Stimmung einfangen, so dass man beim anschauen des Bildes fast schon riechen und hören kann was ich beim fotografieren gerochen und gehört habe. Das ist mein Ziel. 

Bisher fotografiere ich nur mit der Handykamera, aber da mich das oft frustriert da mir vorallem Zoom und Weitwinkel fehlen, habe ich mich entschieden in Kürze eine Bridgekamera zu kaufen. Das ist eine Kompaktkamera mit den Vorzügen einer Spiegelreflex – ein Mittelding also, eine „Brücke“. 

Durch Zufall bin ich nun auf einen Fotografen hier in Irland gestoßen, der für einen anständigen Preis (35€ für 2 Stunden) unterricht gibt. Entweder eine Einführung in die digitale Fotografie oder Tips & Tricks bei der Landschaftsfotografie. Da es Einzelstunden sind, kann beides auch kombiniert werden, ganz nach Lust und Laune und ganz nach Können. Ich habe mich länger mit ihm unterhalten, er hat mir geholfen die richtige Kamera für mich und mein Budget auszuwählen und ist sehr bemüht mir auch jetzt schon alles zu erklären und mir zu helfen (obwohl ich die Unterrichtsstunden erst im Mai buchen und bezahlen kann). 

Trotz meiner Begeisterung so einen netten, hilfsbereiten Lehrer gefunden zu haben, der mir ganz sicher viel beibringen kann, habe ich wieder Zweifel im Kopf. 

Lohnt sich das überhaupt? Ich bin doch gar nicht gut genug. Ich verschwende mein Geld doch nur. Mach ich das nur, um meiner Schwester nachzueifern (sie ist Fotografin)? 

Gestern war ich im Fotogeschäft um mir die diversen Modelle mal genau anzuschauen, in die Hand zu nehmen. Da ich mich mit den ganzen Fachbegriffen nicht auskenne und eben keine Spiegelreflex kaufen werde (zu teuer und für meine Wanderungen auch zu unhandlich) wurde ich vom Personal etwas belächelt. Gewisse Modelle wollte man mir gar nicht erst zeigen, das wäre „eh nichts“ für mich. 

Das hat meine Zweifel natürlich noch angekurbelt. Soll ich das wirklich machen? Ist es nicht lächerlich, muss ich nicht vorher schon alles mögliche über das Fotografieren wissen? 

Warum interessiert es mich überhaupt, ob es andere lächerlich finden? Ich freu mich drauf, was zu lernen! 

Also gib Ruhe, blödes Hirn! 

Copyrights Heather Stillufsen 

6 Gedanken zu “Ach….das wird doch eh nix! 

      • autistanbord schreibt:

        Lelas Hirn: Gib Ruhe und fotografier‘ einfach! So etwa?
        Das im Laden finde ich übrigens ziemlich daneben von den Verkäufern, ich meine, du bist ja die zukünftige Kundschaft… Und da dachte ich, solches Verhalten im EInzelhandel gäb’s nur bei uns…

        Gefällt mir

      • Lela G schreibt:

        Danke, ich geb das mal an mein Hirn weiter!
        Ja ich war auch überrascht. Die Iren sind ja an sich ein sehr freundliches hilfsbereites Volk… ich bin froh dass ich diesen Fotografen gefunden habe. Der freut sich über mein Unwissen weil er dann bei null anfangen kann und kein seltsames halbwissen berichtigen muss 🙂

        Gefällt 1 Person

      • autistanbord schreibt:

        Ich verstehe ich da sehr gut. Ich war beim Fechten auch immer froh, wenn jemand kam und sagte „Ich habe aber noch niemals nicht…“
        Ich freue mich schon auf die Ergebnisse. Ich bin zwar selbst absolut kein großer Fotograf, aber ich schaue sehr gerne Fotos an.

        Gefällt 1 Person

      • Lela G schreibt:

        Ich werd auf jedenfall was posten 🙂 bin schon sehr gespannt und freu mich richtig drauf. Der Fotograf ist in meinem Alter und ich glaube, wir verstehen uns ganz gut. Das macht es dann nochmal einfacher.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s